de gb
Suchfunktion Lupe
Artikel von Claudia Michalski zum Thema "Führung im Wandel"

Artikel

EDITION F vom 16. Oktober 2017:

"7 Anzeichen dafür, dass dir bald gekündigt wird "

Eine Kündigung kommt meist nicht aus heiterem Himmel – vielmehr gibt es deutliche Anzeichen dafür, dass man bald seinen Job verlieren könnte. Welche das sind, hat Claudia Michalski aufgeschrieben – sie berät Führungskräfte bei der beruflichen Neuorientierung und erzählt aus ihrem Berufsalltag.
 

Wie sicher ist mein Job noch?

In unserer Beratungspraxis begegnet es uns immer wieder, dass Führungskräfte eine gewisse Ahnung haben: Irgendetwas stimmt nicht. Sie fühlen sich ohne Halt im Unternehmen, nicht mehr anerkannt, aber niemand spricht es direkt aus. Das ist genau die Crux: Sie werden vermutlich keine Warnung bekommen, denn in deutschen Unternehmen gibt es häufig keine offene Feedback-Kultur. Also: Deutet die Zeichen richtig!

Folgende Situationen weisen darauf hin, dass du bald deinen Job verlieren wirst:

 

1. Deine Vorgesetzten meiden den direkten Kontakt mit dir

Es ist unangenehm, mit jemandem zu arbeiten, dessen Schicksal man schon kennt, der aber selbst noch nichts ahnt. Solche Situationen vermeidet man gern, das ist nur menschlich. Auch deine Vorgesetzten sind da keine Ausnahme. Sollten also Jour Fixe abgesagt, Termine ins Unbestimmte verschoben und Gespräche sehr kurz gehalten werden, kann das am Termindruck liegen. Es kann aber auch mehr dahinterstecken.
 

2. Du erfährst erst spät von wichtigen Unternehmensentscheidungen

„Ach ja, Sie wissen das ja noch gar nicht: Unsere Niederlassung in der Schweiz wird geschlossen“. Rums. Alle anderen nicken wissend, nur man selbst steht im Wortsinne dumm da. Noch nicht gewusst? Auch die Buschtrommeln nicht gehört?! Das kann Zufall sein – aber deutet auch darauf hin, dass du nicht gut vernetzt bist oder vergessen wurdest. Beides ist ein Warnsignal.

 

Gelangen Sie hier zum vollständigen Artikel.