de gb
Suchfunktion Lupe
OMC HR Unterstuetzung

Förderung von Transfermaßnahmen
nach § 110 SGB

Im Sinn eines Transfers „aus Arbeit in Arbeit“ fördert die Bundesagentur für Arbeit Unternehmen, die ihren Mitarbeitern bei Kündigungen eine Beratung zur beruflichen Neuorientierung gewähren. Damit diese Transfermaßnahmen förderungswürdig nach § 110 SGB III sind, muss eine Betriebsänderung i. S. des § 111 BetrVG oder ein Stellenabbau gem. § 17 KSchG vorliegen. Darüber hinaus müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Die Maßnahmen fördern die Eingliederung der Mitarbeiter in den Arbeitsmarkt sinnvoll
  • Die Durchführung erfolgt in der Kündigungsfrist der betroffenen Mitarbeiter und ist bis zum Ausscheiden der Arbeitnehmer beendet
  • Ein externes und entsprechend zertifiziertes Unternehmen führt die Maßnahmen durch


Sind diese Voraussetzungen erfüllt, kann eine Kofinanzierung der Transfermaßnahmen von 50% der Kosten durch die Agentur für Arbeit erfolgen, höchstens jedoch 2.500 € pro Mitarbeiter.

OMC ist seit 2012 durch die DEKRA zertifiziert und damit zur Durchführung von Transfermaßnahmen nach § 110 SGB III berechtigt.

Wir sind sehr erfahren in der Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur bei der Durchführung von Transfermaßnahmen gem. § 110 SGB III und haben zahlreiche Projekte dieser Art zur Zufriedenheit der Auftraggeber, der Teilnehmer und der Arbeitsagentur durchgeführt.

Gern beraten wir Sie im Vorfeld einer Transfermaßnahme, erläutern Ihnen das genaue Vorgehen und führen die Maßnahme für Sie durch.

Vereinbaren Sie einen Präsentationstermin

Gerne stellen wir Ihnen unsere 
Angebote und Leistungen auch persönlich vor. 
Bitte rufen Sie uns zur Terminvereinbarung an:
030 79742030

 

Kontakt